Modellbaubörse startete erfolgreich

Viele Besucher und Sammler kamen nach Hillerse - Erlös geht an Grundschul-Förderverein und Tagestreff

Von Stefan Lohmann
Modellbaubörse und kostenloser Fahrbetieb
Ein buntgefächertes Angebot an Miniaturautos und Modellbahnzubehör erwartete
die zahlreichen Besucher im Hillerser Hof.
Foto: Lohmann
HILLERSE. Die ersten neugierigen Besucher und Sammler standen schon Stunden vor der Öffnung der ersten Modellauto und -bahnbörse vor dem Saal des Hillerser Hofes. "Ich bin begeistert über den großen Andrang", freute sich Veranstalter Ehrhard Botta.
Nach eigenem Bekunden habe er "tagelang zuvor nicht schlafen können". Schließlich sei er sich nicht sicher gewesen, ob so ein spezielles Treffen von Modellbaufans überhaupt in den Ort locken würde.
Doch die Verkaufsstände der 16 Aussteller waren meist dicht umlagert von Sammlern und Modellbauaktiven, die teilweise auch zum Tauschhandel gekommen waren.
Auf den Tischen reihten sich hunderte bunter Miniaturautos, vom Feuerwehrlöschzug über Oldtimer bis zur Ferrari-Nachbildung aneinander. "Mein neuestes Modell ist ein Linienbus in der Original-Lackierung der Gifhorner VLG-Busse", führte Botta ein besonderes Stück aus seinem Angebot vor.
Nebenan stapelten sich Waggons und Lokomotiven jeglicher Bau- und Spielart, meist im weit verbreiteten Maßstab 1 zu 87, dem klassischen, "H0".
Wer von den Modellen im Saal nicht genug bekommen konnte, hatte die Gelegenheit die riesige benachbarte Modellbahnanlage zu bestaunen. Mit den Einnahmen aus Eintrittsgeldern und Kuchenspenden will Botta den örtlichen Grundschul-Förderverein und den Tagestreff für demenzkranke Senioren in Meinersen unterstützen.


Quelle: Braunschweiger Zeitung 01.11.2011